Weil der ICE4 den ICE3 längerfristig nicht ersetzen kann (Allgemeines Forum)

agw, NRW, Freitag, 17.06.2022, 15:53 (vor 13 Tagen) @ Reservierungszettel

Man hat den ICE4 aber trotzdem auf die KRM gesetzt, obwohl er die erforderlichen Fahrzeiten nicht erreichen kann. Davon schreibe ich doch die ganze Zeit.


Das allerdings nur weil man für VDE8 die auch 300km/h Strecke ist nicht genug 3er hat - der 4er ist also auf der KRM mehr oder weniger eine Notlösung.

In erster Linie sollte er damals die IC1 ersetzen, daher auch zuerst die Bezeichnung ICx.

Die DB war eben noch nie in der Lage einen Zug passend für eine Strecke rechtzeitig zu kaufen und ihn dort auch fahren zu lassen.

Entweder hat der Zug von Anfang nicht gepasst oder man hat ihn dann woanders eingesetzt, wo er nicht passt oder wo er dann auf der vorherigen Strecke fehlt.
Ein absolutes Armutszeugnis.

Die KRM ist also nicht das Problem, sondern dass man KRM-fähige Züge dort einsetzt, wo die Fähigkeit nicht gebraucht wird und sogar von Nachteil ist und man KRM-untaugliche Fahrzeuge auf der KRM fahren lässt.

Ist dafür schon jemand zurückgetreten, hat gekündigt? Warum nicht?

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum