Abwarten (Allgemeines Forum)

Siggis Malz, Donnerstag, 13.01.2022, 01:24 (vor 6 Tagen) @ Mike65

Hier wurde ja schon viel über die harten Sitze des ICE4 und die schlingernden IC2-Garnituren geklagt. Beides kann ich aus meiner Erfahrung nicht nachvollziehen.
Jetzt bin ich das erste Mal seit dem Fahrplanwechsel auf der elektrifizierten Südbahn zwischen Friedrichshafen und Ulm im IRE gefahren. Leider hat sich hier der Fahrkomfort gravierend verschlechtert. Anstelle der zwar engen aber halbwegs bequemen Sitzreihen in den BR 612 -Dieseltriebwagen fahren jetzt Elektrozüge der Baureihe 425. Hier hat man nicht nur die Tischchen wegrationalisiert, so dass man nicht mehr vernünftig am Laptop arbeiten kann, sondern auch die Sitze empfand ich als sehr unbequem und hart. Auch die vis-à-vis Bestuhlung finde ich nicht sonderlich passend, da sie kaum Intimität bietet.
Wie es scheint wurden hier Familien- und Betriebsausflügler als Zielgruppe anvisiert. Dennoch, wäre es denn so aufwändig, etwas bequemere Sitze einzubauen?

Auch wenn ich solch kleinkarierten Beiträge, bei denen jeder immer das kleinste Leid teilt, nicht leiden kann:

Die Chance besteht, dass du wohl keinen modernisierten ET erwischt hast, das wird aber auch die nächsten Monate noch gut möglich sein.
Aber man hat ja die Auswahl (die Dostos fahren ja auch jede Stunde und sind das Maß der Dinge) und der Comfort soll steigen, die 425 sind jetzt aber echt nichts neues über die es neues zu erzählen gäbe (àla "ich mag keine Sitzgruppen", "hat der Zug keine Tische?").

Ich fand zum Beispiel die Baden-Württemberg 612er Version absolut unterwältigend...

Also, wenn du genauso oft wie letztes Jahr fahren willst zu mindest genau so gutem Comfort wie vorher: Fahr Dostos. Wenn du öfter fahren willst: Ertrage die BR 425 bis S21.
So viel zu "wegrationalisiert".


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum