Potentieller HGV Spanien - Italien (Allgemeines Forum)

lokuloi, Freitag, 26.11.2021, 20:53 (vor 57 Tagen) @ MartinN

Das wäre dann denke ich, wirklich übertrieben. Interessant finde ich auch, wie nun verschiedene Bahngesellschaften sich auf Spanien stürzen. Klar, Spanien besitzt das neueste und auch grösste HGV Netz von Europa und hat von dem her wirklich potenzial die Inlandfliegerei komplett einzustellen. Sobald die HGV Richtung Paris in Frankreich durchgehend ist und die Linie am Meer nach Italien, wird er wohl auch auf dieser Strecke zu einem ernst zu nehmenden Konkurrenten zum Flugzeug.

Der potentielle Frecciarossa Milano - Barcelona wird eher nicht am Meer entlang, sondern durch den Berg hindurch fahren: Über Torino, den Mont-Cenis-Basistunnel und zumindest an Lyon vorbei.

Die Strecke ist (inzwischen?) auch Bestandteil des entsprechenden TEN-Korridors, wie die entsprechende Grafik auf der Tetl-Homepage zeigt: https://www.telt-sas.com/wp-content/uploads/2020/04/SchematicA0_EUcorridor_map-scaled.jpg

Das ist dann auch fast durchgehend von Milano bis Barcelona Neubaustrecke, wenn auch im Bereich zwischen Turin und Lyon nicht überall für Hochgeschwindigkeit. Kleiner Nachteil der Strecke: sie lässt auch Marseille links liegen.

Zur Strecke am Meer entlang: Ich meine demletzt erst gelesen zu haben, dass in Frankreich eine LGV von Marseille nach Nizza zunächst einmal nicht weiter verfolgt wird. Für Nizza - Ventimiglia gab es nie Planungen, oder? Alein das kostet ca. eine 3/4-Stunde. Und zwischen Ventimiglia und Genova wurde zwar viel neu trassiert, aber die Reisegeschwindigkeit liegt hier trotzdem weiterhin unter 100 km/h.

Kurzum: Über den Mont-Cenis-Basistunnel wird es schneller gehen.

Ciao, Uli


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum