Der Kartenmix - der Deutsche & seine geringere IT-Affinität (Allgemeines Forum)

Garfield_1905, Freitag, 15.01.2021, 08:27 (vor 279 Tagen) @ Smile0721

Es ist jetzt für den Deutschen unvorstellbar, aber in den USA oder in Australien gehen Menschen tatsächlich nur noch mit ihrem Handy ausm Haus. Damit kann man alles erledigen. Muss man nur die Daten zusammenführen. Davor haben aber viele Angst, wie man bei Diskussionen auf Facebook und Co auch immer wieder mitbekommt (wer hier Ironie findet, darf diese gerne weiterverwenden).

Also vorstellbar ist das für mich schon, zumal ich eine ähnliche App bei mir auch drauf hab, allerdings weitgehend ungenutzt. 'Angst' habe ich davor auch nicht unbedingt, ein paar Bedenken aber schon.

1.) Ich habe meine ganzen Karten dabei und das wird sich vorerst auch nicht ändern, auch Handytickets nutze ich (noch) nicht. Warum ? Elektronische Geräte können kaputt gehen, die Datenverbindung kann gestört sein, der Akku kann die Grätsche machen (bei mir allerdings aufgrund meiner Voraussicht eher nicht wahrscheinlich, ich lade das Diong wahrscheinlich eher zu oft auf) und, und, und ... - mag ja sein, das das diese 'Vorsicht' an meinem Alter liegt. :-)

2.) Mein Handy kann geklaut oder verloren werden. Okay, das kann meine Geldbörse inkl. Karten auch. Auch wenn die Daten bei der App passwortgeschützt o.ä. sind, gehe ich davon aus, das geübte Hacker sowas recht schnell knacken können.

Ich bin allerdings sehr sicher, das Leute wie ich und mein Tun in diesem Zusammenhang in absehbarer Zeit, vielleicht sogar noch bevor ich in die Kiste steige, überholt sein werden und alles übers Smartphone läuft. Und vielleicht wird ja sogar noch irgendwas erfunden, an das man heute noch nicht mal denkt. Ich war jedenfalls schon deutlich übers Jugendalter hinaus, als man von einem Smartphone und seine heutigen Möglichkeiten noch nicht mal geträumt hat. Na ja, 'geträumt' vielleicht schon ... ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum