200 km/h sollte man nicht als fixe Größe betrachten (Allgemeines Forum)

ICETreffErfurt, Eisenach, Dienstag, 13.10.2020, 06:10 (vor 17 Tagen) @ Lumi25


So könnte man die Billigkundschaft auf dieses Produkt ziehen. 200 km/h reichen für diese Klientel vollkommen aus.

Hängt davon ab, ob damit die Kantenfahrzeiten zu schaffen sind. Mit 200 km/h und halt in Bamberg sowie Erlangen würdest du Erfurt–Nürnberg in etwa 95 Minuten schaffen. Mit 230 km/h wären es nur 85 Minuten. Das sind dann genau die 10 Minuten, die für die Anschlüsse fehlen. Oder man hält alternativ in Coburg, Bamberg und Erlangen und fährt die Strecke mit 200 km/h in 115 Minuten, also in einer Kantenzeit für 2 Stunden. Dafür würden eventuell sogar 180 km/h reichen, also Skoda-Doppelstockzüge.

Zwischen Erfurt und Leipzig sind 200 km/h ausreichend, um einen Kantenzeit von 60 Minuten, also real in 55 Minuten zu fahren. Zwischen Erfurt und Halle müsste man bei vmax 200 km/h wohl auf eine Kantenzeit von 45 Minuten gehen, also reale Fahrzeit so etwa 40 Minuten. Die ICE-T mit 230 km/h brauchen hier etwa 33 Minuten, die ICE3 mit 300 km/h 27 Minuten. Das ist so eine Relation, wo man die Taktfahrzeit wirklich nur mit 300 km/h erreichen kann.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum