Endlich Trinkgeld abschaffen (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

danielausberlin @, Freitag, 04.01.2019, 08:40 (vor 344 Tagen) @ heinz11

Wie zahlt man zur Zeit eigentlich Trinkgeld an Friseur, Kellner, Zimmermädchen oder Handwerker mit Karte?


Das wäre eine gute Gelegenheit, dieses sinnfreie Unikum "Trinkgeld" endlich abzuschaffen.


Was stört Dich daran?

Die Willkürlichkeit, dass ein Produkt in einigen Branchen irgendwie nicht das kostet was drauf steht, sondern dass erwartet wird, dass ich vollkommen sinnfrei noch irgendwie aufrunde.

Warum im Restaurant, Taxi, Friseursalon?
Warum nicht beim Bäcker, am Zeitungskiosk oder beim Busfahrer?

Wenn auf der Speisekarte steht, das Schnitzel kostet 14,50 und das Bier kostet 3,80 dann erwarte ich, dass ich am Ende 18,30 bezahle und die Kalkulation sowohl für die eingesetzten Produkte als auch für die ausreichende Bezahlung des Personals stimmt. Warum zur Hölle soll ich da noch einen Euro drauflegen? Weil die Servierkraft serviert hat? Weil der Koch gekocht hat?

In vielen Ländern gibt es diesen Unsinn "Trinkgeld" (schon der Name...!) nicht oder nicht mehr. Warum hält sich das hier immer noch?

Schwenk zurück zum Thema: Beim Taxifahren kann ich beim Bezahlen per App das "Trinkgeld" auf 10, 15, 20 % einstellen. Warum sollte das in anderen Branchen nicht auch in Apps oder zeitgemäße Zahlungsmöglichkeiten integriert werden können?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum