Hier nur Neid statt Regelungswut. (Fahrkarten und Angebote)

Aphex Twin, Freitag, 21.06.2024, 12:40 (vor 30 Tagen) @ arno50
bearbeitet von Aphex Twin, Freitag, 21.06.2024, 12:41

Der Deutsche ist halt gern neidisch, aber im Ernst das Problem der altersabhängigen Vergünstigungen ist nicht ganz trivial. Schliesslich gibt es unter 28 auch sehr wohlhabende junge Leute, sei es aus reichen Familien, sei es mit einem äusserst ertragreichen Job.
So gesehen sollten Vergünstigungen nur bedürfnisabhängig sein.

Da wir noch nicht genügend Bürokratie haben müssen wir alle Leistungen an Kinder, Jun]geldliche und Familien erst einmal einer Bedarfsprüfung unterziehen. Zum Beispiel, dass Kinder bis zu 5 Jahren kostenlos Bahnfahren können gilt nur noch wenn man eine Steuererklärung beifügt die zeigt dasss die Familie eine Einkommen von weniger als X hat. Es gibt ja auch sehr wohlhabende Familien.

Und dann wundern wir uns zusätzlich dass reichere Familien noch weniger Bahnfahren.

Vergünstigungen für Kinder und Jungendliche gibt es weltweit in vielen Bereichen. Beschwert wird sich in Deutschland aber nur wenn eine neue hinzukommt. Auch hier werden Aspekte der Tarifstruktur im ÖV immer wieder kritisiert, wenn es um Kinder und Jugendliche geht allerdings erst wenn eine neue Vergünstigung kommt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum