Nein, definitiv nicht. (Fahrkarten und Angebote)

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Dienstag, 02.05.2023, 08:47 (vor 416 Tagen) @ mmandl
bearbeitet von J-C, Dienstag, 02.05.2023, 08:49

Mit dem Kauf einer Fahrkarte schließt man einen Beförderungsvertrag ab. Dieser beinhaltet in dem Fall Start, Ziel, Wegpunkte, Beförderer und Leistungen.

Gehen wir von den Angaben der Fahrkarte aus, haben wir zwar alle Leistungen, die bis nach Erfurt reichen, allerdings fehlt der Beförderer auf deutscher Seite. Und ohne Beförderer keine Fahrt.

Und auf österreichischer Seite ist nur die Strecke Wien - Grenze bei Hegyeshalom abgedeckt.

Start und Ziel laut Fahrkarte sind eben Wien - Mosonmagyaróvár mit den jeweiligen Wegpunkten. Dass bei dieser eher unüblichen Art an Vias es sein kann, dass das System einen Schluckauf hat, finde ich halt schon irgendwie nachvollziehbar.

Das größere Problem ist: tariflich können Einzelfahrkarten in dem Fall grundsätzlich keine Hin- und Rückfahrt oder Rundfahrten beinhalten. Ich sage das nicht, weil ich die Tarifbestimmungen zur Hand habe und daraus adhoc zitieren könnte, sondern weil Einzelfahrkarten ja per Definition nur für eine Richtung vorgesehen sind und es definitiv irgendwo erwähnt würde, wenn eine Bahn wie die MÁV sowas, noch dazu im internationalen Verkehr, zulassen würde.

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum