Rückerstattung des ICE-Tickets, wegen Verspät. im 9€-Ticket? (Allgemeines Forum)

OSM-Bar, Sonntag, 22.01.2023, 22:43 (vor 12 Tagen)

Hallo zusammen,

es gab im Sommer einige Zeitungsberichte, die darauf hinwiesen, dass man das ICE-Ticket zurückerstatten lassen kann, sollte man mit dem 9€ Nahverkehrsticket eine erwartete Verspätung von >20Minuten am Zielbahnhof erwarten. Auch hier in diesem Forum war man dieser Meinung (soweit ich das erkennen konnte).

Leider verläuft meine Rückerstattung nicht wie geplant. Meine geplante Reise ist in diesen 3 Bildern gut zusammengefasst, diese Information hat auch die Bahn bekommen:
https://ibb.co/4NtcFZF
kurze Zusammenfassung: ein RE Zug fällt aus, damit muss der nächste Zug genommen werden, womit eine Ankunftszeit am Zielbahnhof von >20Minuten anfällt. In meinen Augen bin ich jetzt berechtigt, eine ICE-Fahrkarte zu lösen und den Betrag dann zurück zu fordern.

Angefordert habe ich die Rückerstattung über das Fahrgastrechteformular (per Post).
Dann die Nachfrage, wann denn meine tatsächliche Ankunftszeit war, sowie das eigentliche gekaufte ICE-Ticket, welche ich dann auch per Post zuschickte.

Jetzt leider die Mitteilung, dass das 9€-Ticket nicht erstattet werden könne (da ja erst ab 4€ ausgezahlt werden kann), noch das ICE-Ticket, da der ICE ja wie geplant ankam.

Bin ich nicht berechtigt, dass ICE-Ticket erstattet zu bekommen?

Laut diversen Zeitungsberichten, als auch Twitter-Nachrichten von der DB selbst, sollte ich eigentlich Berechtigt bin, eine Rückerstattung zu bekommen. Siehe z.B.:
https://www.morgenpost.de/vermischtes/article235622367/9-euro-ticket-ice-ic-ec-deutsche...
oder hier:
https://twitter.com/db_bahn/status/1535680698597752835

Wie seht ihr das? Wie gehe ich jetzt weiter vor? Gibt es Erfahrungen hier?

Freue mich auf einen Austausch und Danke vorab


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum