Autsch ... (Allgemeines Forum)

Dosto, Freitag, 23.09.2022, 14:41 (vor 64 Tagen) @ Der Blaschke

... Als ich kurz nach 3 Uhr wieder wach wurde, standen wir nämlich in Kassel-Wilhelmshöhe und der Zug war kaputt.


Hatte der Zug offensichtlich keine Lust auf Umleitung und Überstunden.

Aber wie traurig ist das: da bietet einem DB FV großes Kino. Umleitung. Räumung. Verspätung. Defekt. Und was macht der Berichterstatter hier? Pennt.
...

Mir war das mehr oder weniger egal, weil ich keine zeitkritischen Pläne hatte. Was ich ursprünglich in Frankfurt erst abends nach der Rückkehr aus München erledigen wollte, konnte ich so schon morgens abhaken. Und für die Pläne in München hatte ich dann ab mittags mehr Zeit.
Wer regelmäßig Bahn fährt, der lernt flexibel zu handeln.

Großes Kino dürfte das aber für die Fahrgäste in geschätzt dreistelliger Anzahl gewesen sein, die kurz nach drei eigentlich schon am Frankfurter Flughafen in der Schlange am Check-In stehen wollten.
Da war Kassel-Wilhelmshöhe nicht wirklich eine wünschenswerte Alternative, genauso wenig wie der RE 30, der dann zur Weiterfahrt ab 04:05 Uhr empfohlen wurde.
Der fuhr nämlich dann auch erst mit einer Verspätung von über einer halben Stunde ab, weil zuerst ein "Querulant" aus dem Zug entfernt werden musste.
Pendlerzüge werden in Richtung Frankfurt auch ohne ICE-Ersatzverkehr-Reisende richtig voll, was auch nicht unbedingt zur Entspannung beigetragen haben dürfte.
Die Fluggäste dürften dann gegen halb acht ihr Zwischenziel erreicht haben, mit rund fünf Stunden Verspätung. Ob das noch mit allen Flugplänen kompatibel war, möchte ich bezweifeln.

Ich bin einfach in Kassel noch ein bisschen spazieren gegangen und hab den ICE um 04:49 genommen. Sitzlehne geneigt, Beine ausgestreckt, Wecker auf 07:00 Uhr gestellt und Tschüss. Der dürfte ungefähr zeitgleich mit dem verspäteten RE in Frankfurt angekommen sein.

--
Grüße von unterwegs
Dosto


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum