? Hintergrund dieses Sicherheitskonzeptes (Allgemeines Forum)

Murrtalbahner, Mittwoch, 21.09.2022, 09:40 (vor 16 Tagen) @ Dosto

Stimmt. Das ist ein plausibler Unterschied. Die Tunnelrichtlinie des EBA stellt hier auch die besondere Bedeutung des Zugpersonals bei den Rettungskonzepten dar.

Die Botschaft verstehe ich, und es werden sicherlich viele schlaue Köpfe sich darüber Gedanken gemacht haben.

Aber wie realitätsnah ist das Ganze?!

So ein 412er hat ja gut und gerne bis zu 1000 Leute an Bord. wenn da jetzt fünf Zubs unterwegs sind, muss sich jeder theoretisch um 200 Leute kümmern. Im Notfall wird niemand warten, bis sich der eine Zub blicken lässt, der jetzt grade zuständig ist - siehe ICE-Brand vor einiger Zeit auf der NBS. Zudem gibt es ja noch die NBÜ, die ein Halt im Tunnel verhindern soll. Bei Zugentgleisung wird es ohnehin schwierig für die Zubs zu ihren "Schäfchen" zu gelangen.

Bei einer Evakuierung über eine Brücke in einen anderen Zug ist ebenfalls nicht nur ein Zub im Einsatz. Beim einzigen Mal als ich das bei einem 402er miterlebt habe, wurde für den ganzen Zug nur eine Tür geöffnet (mehr ging vermutlich auch wegen der unterschiedlichen Wagenlängen nicht).

Was erhofft man sich also von der Zub-Anzahl x, die bei einer Zub-Anzahl x-1 nicht mehr gewährleistet werden kann?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum