Nicht so schnell wie möglich, so schnell wie nötig (Allgemeines Forum)

Alphorn (CH), Freitag, 24.06.2022, 15:19 (vor 157 Tagen) @ Benjamin.Keller
bearbeitet von Alphorn (CH), Freitag, 24.06.2022, 15:20

Wenn man solche Verkehrsmengenzuwächse hat, dass man den Takt soweit erhöht, dass Nullknoten in Aarhus oder Aalborg nicht mehr die gleiche Rolle wie zu Beginn und man dann doch lieber schneller und öfter fährt?

Dann hat man ja immer noch 250 km/h als Reserve - für den ITF sind ja nur 200 km/h nötig, was mit mehr und billigerem Rollmaterial geht. Und möglicherweise kann man dann die Schnellfahrstrecke verlängern, ich weiss nicht, ob auch noch teilweise auf Altbaustrecke gefahren wird.

Ein ITF sollte immer ein Mittel dazu sein sich selbst abzuschaffen und so oft zu fahren, dass man keinen ITF mehr braucht (siehe Niederlande). Und da sollte man wo man mit geringen Aufschlägen möglich ruhig mal Redundanzen einbauen.

Die Niederlande haben eine Bevölkerungsdichte von gewaltigen 518 Einwohnern pro Quadratkilometer und sehr nahe beieinander liegende Metropolen. Davon ist Dänemark mit 145 Einwohnern meilenweit entfernt und die Metropollen liegen viel weiter auseinander, so kommt nicht auf einen 10-Minuten-Takt. In vielen Ländern wird also ein ITF Dauerzustand bleiben, auch in der finanziell gut ausgestatteten Schweiz steht eine Abschaffung nicht zur Diskussion.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum