Fahrgast kann Wegevorschrift oft erst nach Kauf erkennen... (Fahrkarten und Angebote)

rainman51, Paderborn, Donnerstag, 23.06.2022, 08:49 (vor 105 Tagen) @ Bahngenießer

Vor allem bei Fahrkarten des NRW-Tarifs (erworben z. B. am Transdev-Automaten) erfährt der Fahrgast oft erst anhand des ausgeworfenen Tickets, ob seine Fahrkarte auf seiner Verbindung gültig ist.

Während die DB-Automaten NRW-Tickets und Fahrkarten des C-Tarifs auf Wunsch immer noch verbindungsbasiert verkaufen, hat der VRR diesen Service an seinen Transdev-Automaten eingestellt. Der Fahrgast kann nur noch seine Zielhaltestelle eingeben und erhält meist automatisch ein Ticket, welches auf dem verkehrsüblichen Weg gültig ist. Der verkehrsübliche Weg wird ihm erst nach Kauf anhand der ausgedruckten Fahrkarte angezeigt.


War nicht vor einiger Zeit eine Neuerung, dass jede Strecke, ob rechts oder links zur Fahrt zum Ziel genutzt werden kann?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum