Keine Umwegfahrkarte im Zug (Fahrkarten und Angebote)

john.lennon, Mittwoch, 22.06.2022, 22:40 (vor 5 Tagen) @ Barzahlung
bearbeitet von john.lennon, Mittwoch, 22.06.2022, 22:40

Generell ist hier ein EBE zu zahlen, d.h. doppelter Preis, mind. 60€.

Generell geht dieses Forum an der Realität vorbei, wenn es um die gängige Praxis der Zugbegleiter geht. Ich buche z.B. nur Sparpreise zwischen Köln und Frankfurt Flughafen und nutze diese, auch wenn die Zugbindung nicht aufgehoben ist, semi-flex zwischen -30 min und +120 min von meiner gebuchten Verbindung.

Pendele die Strecke min. 1, 2 mal pro Woche. Ich lass das Ticket jedesmal scannen (gehöre nicht zur Comfort Check-in Fraktion) und es wird anstandslos akzeptiert. Sogar eine freundliche Erinnerung an die eigentlich geltende Zugbindung hat absoluten Seltenheitswert mittlerweile.

Fanbois wie agw mögen jetzt irgendwas Gegenteiliges erwidern, aber so sieht es in der Praxis aus.

Thema Umweg ist für mich aktuell kein Thema, aber auf einer ehemaligen Pendelstrecke war es das (da gab es die Umwegfahrkarte noch) und kein Zugbegleiter hat den Aufpreis erhoben. Complete no-issue.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum