Manchmal braucht es keine Kristallkugel: Baustellen. (Aktueller Betrieb)

AndyUlm, TWER, Freitag, 10.06.2022, 16:13 (vor 17 Tagen) @ tommie
bearbeitet von AndyUlm, Freitag, 10.06.2022, 16:14

Was mich hier am meisten stört: warum kann die Bahn das nicht im Fahrplan einpreisen oder zumindest _frühzeitig_ eine Verspätungsmeldung in die App schicken?

Wenn es nichts zum einpreisen gibt, kann man leider auch nichts einpreisen.

Das mit der Verspätungsmeldung ist an sich eine feine Idee, nur kann man nie sagen wie man durchkommt. Mal besser, ohne groß Verspätung zu machen (< 10 Minuten) mal mit sehr großer Verspätung (> 60 Minuten)

Eine Baustelle fällt ja nicht einfach vom Himmel.

So witzig, peinlich oder wie auch immer es klingen mag, so ist es passiert.
Selbst beim Fahrpersonal war nichts dergleichen bekannt, und auch aktuell wird einfach Ad Hoc vom Netz disponiert und gefahren.
Übergänge, Pausenregelungen, etc. wird dadurch zerschossen.

Auf der einen, wie auf der anderen Seite ist das ein nicht tragbarer Zustand.

--
Wer früher bremst, ist länger schnell.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum