Das ist das 'Tal der Tränen'... (Aktueller Betrieb)

Der Blaschke, Freitag, 10.06.2022, 14:47 (vor 17 Tagen) @ tommie

Hey.

Wie der (recht gut gelaunte) Zugchef uns wissen läßt

Guck, der hat es verstanden. Alles nicht mehr so ernst nehmen.

Was mich hier am meisten stört: warum kann die Bahn das nicht im Fahrplan einpreisen oder zumindest _frühzeitig_ eine Verspätungsmeldung in die App schicken?

Wozu? Die Chefetage hat mit dem 'Tal der Tränen' DIE perfekte Ausrede für allen Murks gefunden! Und das gleich für Jahrzehnte!

https://www.google.com/amp/s/amp2.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/deutsche-bahn-in-ja...

Bei soviel Genialität ist die rechtzeitige Gehaltserhöhung mehr als gerechtfertigt.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/deutsche-bahn-gehalt-lutz-huber-101.html

Man hat den Laden mit Vmax vor die Wand gefahren. Jetzt noch Kasse machen, solange es geht und dann tschüß und ab und weg. Dann dilettiert ein anderer.

- im Endeffekt darf ich mich (...) dann mit dem FGR-Center rumdiskutieren, ob 56 Minuten denn nun wirklich irgendwie kompensationswürdig sind (aber machen wir uns nichts vor, die 4 Minuten Verspätung wird sich der Alternativzug auch schon irgendwo eintreten).

Bestimmt!


Und gewöhn dich an die 'neuen Zeiten'!


Schöne Grüße von jörg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum