Altgediente Lok+Wagen-Kompositionen oder doch was anderes? (Allgemeines Forum)

SPFVG, Donnerstag, 02.12.2021, 18:57 (vor 260 Tagen) @ MartinN

Hallo zusammen

Okay, dass habe ich nicht gewusst, dass diese Strecke nur einen relativ geringe Nachfrage hat. Das es auch noch ein Teil davon gedieselt werden muss und es nur 2 Jahre bis zur Übernahme dauert, ist wirklich recht kurz und nicht gerade Faktoren die für brandneues Rollmaterial sprechen.
Vielleicht könnte es Stadler schaffen mit einem Bimodalen Flirt.

Ne, keiner der Gewinner würde sich bei 2-3 Jahre Vertragsdauer Neumaterial einkaufen. Das Risiko, dass man die nächste Ausschreibung verliert ist einfach zu groß. Dann stünde man mit dem teuren Triebzug da, der für andere Standardstrecken viel zu teuer wäre.

Bei der Folgeausschreibung will man dann aber zusammen mit der CD Neufahrzeuge bestellen. Da könnte es dann in der Tat auf nen neuen Flirt mit Dieselmodul(en) hinauslaufen - das man nach der ersten Revision eventuell ausgliedern könnte - wenn denn dann wirklich durchgehend elektrifiziert sein sollte.
Batterie-ETs dürften aufgrund der Steigung wohl zu wenig Akku-Kapazität haben und damit keine Option sein.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum