Wie befürchtet: schlechte Konfiguration (Fahrkarten und Angebote)

A-W, Hannover, Mittwoch, 21.07.2021, 21:34 (vor 9 Tagen) @ Zg_2

Ich habe überprüft, dass diese Visa Karte auch von der Postbank ausgestellt wurde. Da üblicherweise sämtliche Kreditkarte eines Ausstellers (unabhängig vom Kartennetzwerk) identisch in Bezug auf die Sicherheitsverfahren für den Einsatz vor Ort, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Visa so konfiguriert ist, wie es hier zu finden ist:
https://emv.smart-upstart.de/index.php?title=Postbank_VISA_Prepaid

Das heißt:
1. Unterschrift, falls unterstützt
2. Online-PIN, falls unterstützt
3. keine Überprüfung

Bei der Mastercard sieht es sehr ähnlich aus:
https://emv.smart-upstart.de/index.php?title=Postbank_Mastercard_Credit

Also:
1. Online-PIN, nur am Geldautomaten
2. Unterschrift
3. Online-PIN
4. keine Überprüfung

Ein Terminal geht so eine Liste der unterstützten Verfahren durch und nimmt das erste, das er auch unterstützt. Da für Maschinen die Unterschriftprüfung grundsätzlich nicht möglich ist, fällt dieses Verfahren dort ab. In Offline-PIN Ländern, kommt eben kein Online-PIN zur Anwendung, also dieses Verfahren scheidet aus.

Was dann bleibt in Frankreich:

Am Geldautomaten: Online-PIN, kein Problem
Am bemannten Terminal: nur Unterschrift, vielen Händlern dort zu unsicher, Zahlung abgelehnt
Am sonstigen Geräten: nur keine Überprüfung. Wenn das Gerät dieses Verfahren nicht akzeptiert oder der Betrag durch Karte bzw. den Herausgeber abgelehnt wird, ist die Zahlung nicht möglich.

Das Verfahren Keine Überprüfung ist eigentlich nur für kleine Beträge in z. B. Parkhäusern oder Mautstationen entwickelt worden, das gab es schon sehr lange vor kontaktlosen Zahlungen.

Die verfügbare Verfahren haben absolut keinen Einfluss auf den Fernabsatz.

Es gibt Kartenanbieter, die ihr Karten besser ausstatten. Hier Beispiel einer Visa:
https://emv.smart-upstart.de/index.php?title=DKB_VISA_Standard

1. Verschlüsseltes Offline-PIN
2. Klartext Offline-PIN
3. Online-PIN
4. Unterschrift
5. Keine Überprüfung

Das ist eigentlich eine perfekte Lösung für den weltweiten Einsatz: Normalerweise werden sämtliche Terminals auf verschlüsseltes Offline-PIN zurückgreifen, die Klartext Variante nur sehr selten und Online-PIN am Geldautomaten.

Hier noch ein weiterer Anbieter diesmal mit einer Mastercard:

https://emv.smart-upstart.de/index.php?title=Advanzia_Mastercard_Gold

1. Online PIN, nur bei Geldautomaten
2. Verschlüsseltes Offline-PIN
3. Klartext Offline-PIN
4. Online-PIN
5. Unterschrift
6. Keine Überprüfung

Also, wie du siehst, wenn die Kartenherausgeber es wollen, ist eine nutzbare Karte durchaus machbar. Leider machen das viele nicht und wollen nicht mal warnen, dass es eben zu solchen Unannehmlichkeiten in den betroffenen Ländern kommen kann.

Falls dich interessiert, wie eine Karte aus den Offline-PIN Ländern aussehen kann, hier gibt es eine Visa Debitkarte aus UK:

https://emv.smart-upstart.de/index.php?title=Nationwide_Flex_Basic_VISA

1. Klartext Offline-PIN
2. Unterschrift
3. Online-PIN
4. Keine Überprüfung

Die Seite hat noch viel mehr Karten im Katalog. Vielleicht macht es Sinn sie bei einer neuen Karte vorher zu überprüfen, ob die potenzielle Karte Probleme bereiten kann: https://emv.smart-upstart.de/index.php?title=Spezial:Alle_Seiten

Viele Grüße,
A-W


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum