? „Privatbahn“ als neue Sprachregelung? (Allgemeines Forum)

EK-Wagendienst, Münster, Dienstag, 08.06.2021, 12:24 (vor 11 Tagen) @ JanZ

Und wie verträgt sich das mit der Diskriminierungsfreiheit? Aber das würde zumindest die Durchsage "Privatbahn" erklären, wenn das System, das die Zub nutzen, auch diese Unterscheidung macht.

Gar nicht, weil es noch niemand beanstandet hat.

Es heißt ja auch Konzern intern, oder Extern und damit Dritte.
Das ist ja so gewollt.

Ich spreche auch von Privatbahnen, obwohl die wenigsten Privat sind.
Mir fallen da ganz wenige ein, wo nicht irgend wie die Öffentlichkeit durch eine Staatsbahn oder eine Land dahinter steht.

Hier fällt mir erstmal die Rurtalbahn aus Düren ein, die gehört Privatpersonen.
Auch im Güterverkehr ist das ähnlich.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum