3+2 vs. 3+0; ICE-Fans vs. Bahnunternehmen. (Allgemeines Forum)

michael_seelze, Mittwoch, 29.07.2020, 10:06 (vor 58 Tagen) @ Oscar (NL)

2. Leider für uns ICE-Fans stehen jetzt neue Generationen auf, die das IC-Reisen der 1980er nicht kennen. Oder zumindest nur von Bilderbüchern, Filmen oder Museen.
Die haben also keine Ahnung, wie es ist, ICs mit 12-15 Wagen zu haben. Abteilwagen mit 3+0 Bestuhlung in der 2. Klasse. Speisewagen statt Bordrestaurant. Oder, wie hier in NL, wie es ist, in einem Hundekopf IC-Triebwagen durch die Landschaft gegondelt zu werden.

Wer ist nur auf die Idee gekommen, die Züge zu kürzen, bei Modernisierungen dann die Nutzlänge der Bahnsteige in etwa auf die Länge der haltenden bzw. bestellten Züge zwischen erster und letzter Tür zu kürzen? So bleibt bei Steigerung der Nachfrage oft nur der Doppelstockzug und/oder eine Verringerung des Sitzplatzteilers oder der Sitzplatzbreite.

Wobei ich gerade bzgl. 3+2 bedenke: zu dritt nebeneinander sitzen kann das Problem nicht sein... in den 1980ern war 3+0 in der 2. Klasse doch ganz OK, oder...?

3+0 bietet i.d.R. mehr Sitzplatzbreite als 3+2 (und das ganze war ja meist noch im ruhigen Abteil). Natürlich wollen die Wagen auch unterhalten werden; etwas OT: von der Abteiltüre sollte nichts fehlen, aber dieser Fall trat in den 2010er-Jahren bei DB Fernverkehr auf.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum