Das Gezeter ist reiner Neid ... (Allgemeines Forum)

Henrik @, Sonntag, 18.08.2019, 06:41 (vor 330 Tagen) @ Christian_S

Du möchtest seine Ausführungen gewollt? nicht verstehen.

Ich habe sie verstanden. Blaschi-Kommentare sind ja aber nicht selten bewusst überspitzt und bei politisch-gesellschaftlichen Themen auch gern mal recht populistisch, sodass ich dann auch in entsprechender Weise darauf antworte.

sicher.

gewiss, ja,
Medienkritik - teile ich.
Mit differenzierter Berichterstattung könnten die Medien sicher mehr erreichen,
zum Beispiel indem sie weniger angstorientiert berichten denn mehr positiver und konstruktiver.

Richtig. Greta als Leitfigur der Bewegung wird ohnehin immer ihren Platz in den Medien haben

immer?
hhmm..

aber das Ziel soll ja nicht der Aufbau einer Heldin mit dutzenden Ehrungen etc sein, sondern eigentlich ein Umdenken der Politik und der Gesellschaft in Sachen Klimaschutz.

da kann die Greta prinzipiell ja nichts dafür, dass die Medien etwas anderes draus machen.
wohlgemerkt, sie ist 16 Jahre alt, völlig unabhängig ohne Unterstützung und keine 36 Jahre alter professioneller Politikerin.

zu welchem Vorteil? welche hohe Einnahmen?

Persönlicher Wohlstand.

die ihre Eltern ja gewiss noch längst nicht haben, geschweige denn sicher hätten.
Warst Du echt noch nie in Wien?

Die Einnahmen der Familie aus Interviews etc wurden bisher noch nicht öffentlich gemacht.

Was für Interviews?
Hast Du je mal Interviews mit Greta gesehen?
Weißt Du überhaupt wer Greta ist? geschweige denn woran sie leidet?

na immerhin unterstellst Du ihren Eltern derlei Motive.
Andere hier unterstellten ihr hier, sie würde monatelange komplett allein durch ganz Europa reisen.
Naja, jedem seine übelsten Unterstellungen.
echt abartig.

In der Medienbranche sind entsprechend hohe Zahlungen aber völlig üblich.

Du kennst ihre Eltern wirklich nicht, oder?
Bei wem sind wohl höhere Zahlungen fällig - bei Greta oder ihren Eltern?
und zwar dauerhaft.

Wer war tagtäglich, wöchentlich, monatlich, jahrelang völlig dagegen, was die behinderte Greta anstellen will?
Deine tolle Agentur oder ihre besorgten Eltern?
Liest Du echt nichts über sie? Aber vermagst dermaßen über sie zu urteilen?
krass.

Da wie an anderer Stelle erwähnt auch Greta längst eine entsprechende Agentur hinter sich hat, die ihre Zeit- und Reisepläne koordiniert kannst

was schlicht Deiner Phantasie entspricht oder Du der rechtspopulistischen Hasstiraden verfallen bist.

Du Dir sicher sein, dass die sich auch um Interviewverträge etc kümmern.

die da wären?

Du kennst nicht einmal ihre Mutter, ihren Vater, noch ihren Segler, hier im Forum wird nach Monaten mal ein Foto von ihr mit Bahn gepostet und das als Neuigkeit bejubelt und schwadronierst von tollen Interviews? Einer Autistin?`
Hast Du sie noch alle?

Damit schürst Du Verschwörungstheorien, die hier bereits zuvor kolpotiert wurden - ist das Dein Ansinn?

Keine Verschwörungstheorien, sondern Verweis auf das übliche Business von in der Öffentlichkeit stehenden Personen.

Du bestätigst einmal mehr Deine Verschwörungstheorie und diskriminierst aufs Übelste Behinderte,
Du bist echt geil drauf..
und das im Fahrwasser von Rechtspopulisten.. oh man.

Nochmal: nicht Greta wird das alles so gewollt haben, was um ihre Person herum passiert. Da ergibt sich eher eines aus dem anderen.

Sie selbst hat alles das so gewollt was um sie persönlich direkt passiert - dafür ist sie so wie sie ist.
Wie die Medien sie behandeln - da kann sie letztendlich nichts für.

Da ist ein Elternpaar, dass seit Jahren im Opern, Schauspieler, Produzent und Autor- Business Geschäft gut erfolgreich ist, dann mit ihrer ältereren autistischen Tochter in großen langjährigen Konflikt gerät weswegen sie des Familenfriedenswillens keine lukrativen Auslandsangebote mehr annehmen.

Alles ok.

alles ok?

zuvor gehst Du in komplett gegenteilige Richtung.

Und Du kommst dann mit der steilen These der Käuflichkeit an ohne etwaige Hinweise, dass die Eltern durch ihre Tochter Greta Geld einnehmen würden bzw. gar mehr Kohle als wenn sie ihre Intentionen nicht berücksichtigen würden?

Jetzt suchst Du aber wirklich das Haar in der Suppe.
Wie ich schon schrieb, die Eltern kennen sich im Medienbusiness aus. Die wussten definitiv, was alles dranhängt, wenn die Tochter bekannt wird

..und genau deswegen haben sie es ja auch Minute für Minute, Stunde für Stunde, Tag für Tag versucht zu verhindern?

Sie ist kein Justin Bieber.
Sie ist Greta, mehr nicht.
Sie hat nichts. Sie streikt, mehr nicht. Sie hat noch nicht einmal Charisma, sie ist behindert, sie mag keinen Kontakt mit Menschen.
Willste echt nen Interview mit ihr führen? Viel Spaß!
Da ist businessmäßig nichts draus zu holen.
"Die hat zur Schule zu gehen" - sagen ihr Mutter wie Vater dreimal am Tag.
Jetzt rate mal wieso.

Hast Du echt kein eigenes behindertes Kind?

Bist Du Dir echt bewusst darin, was Du von Dir gegeben hast?

Ja.

Nehm ich Dir nicht ab.

Welche Intention verfolgst Du damit?
..Traf der Blaschke bei Dir vielleicht doch genau ins Schwarze?

Woher weißt Du um meine Lebenssituation

Weiß ich nicht, hab ich auch nicht geäußert, dass ich es wüsste.
Aktuell würde ich aber wahrlich nicht annehmen, dass Du ein autistisches Kind zuhause hast, geschweige eines im Umfeld kennst.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum