Greta Thunberg :D (Allgemeines Forum)

Aphex Twin, Samstag, 17.08.2019, 22:31 (vor 288 Tagen) @ Steffen
bearbeitet von Aphex Twin, Samstag, 17.08.2019, 22:33

Du kannst es auch freie Wissenschft nennen. Eben diejenigen, die nicht im Sinne von politischen Interessensgruppen publizieren.

Natürlich hatte die "junge Generation" die Meinung schon vor den "Streiks" - der "menschengemachte Klimawandel" wird schon lange propagiert, die sind mit den Lügen Aufgewachsen.

Eine Übersezung des Textes findest Du u.a. hier:
https://www.eike-klima-energie.eu/2019/07/06/90-italienische-wissenschaftler-unterzeich...

"Hingegen hat die wissenschaftliche Literatur zunehmend die Existenz einer natürlichen Klimaschwankung betont, welche die Modelle nicht reproduzieren können.

Diese natürliche Schwankung erklärt einen beachtlichen Teil der globalen Erwärmung, welche seit 1850 beobachtet worden ist. Die anthropogene Verantwortung für die Klimaveränderung, welche in dem letzten Jahrhundert beobachtet worden ist, wird daher UNGERECHTFERTIGT ÜBERTRIEBEN und Katastrophenvorhersagen SIND NICHT REALISTISCH."

Ja, ganz sicher all die Gruppen weltweit die massive Computersimulation machen wissen nicht was sie machen und die Leute die es Pi mal Daumen abschätzen haben recht. Praktisch keiner von den Wissenschaftlern die diese oben zitierte Position vertreten hat mehr als ziemlich primitive Klimamodelle.

Es ist schlicht unmöglich die Daten in den Klimamodellen im grossen Stil zu fälschen, es müssten Tausende von Leuten sich im geheimen verabredet haben. Jeder neue Student der bei einem Forschungsprojekt mithilft müsste in eine Geheimgesellschaft aufgenommen werden und zu Verschwiegenheit verschworen werden. Und wo genau würde der Bruch zwischen Wahrheit und Lüge stattfinden? Jeder kann sich Geräte kaufen um die CO₂-Konzentration in der Atmosphäre zu messen, von Thermometern gar nicht mal zu sprechen. Und den Meeresspiegelanstieg ist wohl auch schwierig zu fälschen, ebenso der Rückzug von Gletschern. Und die Sonnenintensität kann man auch schwierig geheim halten. Selbst der brasilianische Präsident Bolsonaro der Satellitenaufnahmen brasilianischer Institute 'studieren' will bevor sie veröffentlicht werden können, kann es nicht verhindern das Satelliten anderer Staaten und Firmen Aufnahmen machen.

Gibt es grosse Unsicherheiten bezüglich der Stabilität des Westantarktikischen Eispanzers? Auf jeden Fall, deswegen gibt es in all den Modellen immer eine grosse Unsicherheitsmarge, eben den Worst Case und den Best Case und irgendwo einen Wert dazwischen der wahrscheinlicher ist als jeweils der Worst oder Best Case.

Wenn hier jemand lügt dann sind es diejenigen die solche Aussagen wie die oben zitierte machen, da sie einfach kein richtige Datenbasis für so etwas haben. In dem Masse wie sich die Klimamodelle verbessern, man verschiedene Mechanismen besser versteht, mehr Daten hat (sowohl aktuelle wie auch historische) kann man die natürlichen Schwankungen besser verstehen und z.B. zeigen dass Klimaschwankungen die in Europa in menschlichen Aufzeichnungen niedergelegt sind oft nur regional existierten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum