ICE-T fahren nur sporatisch bogenschnell, aus Gründen (Allgemeines Forum)

ICETreffErfurt ⌂ @, Eisenach, Montag, 12. August 2019, 18:44 (vor 6 Tagen) @ Multi
bearbeitet von ICETreffErfurt, Montag, 12. August 2019, 18:46

Das Problem ist, dass DB Fernverkehr nicht einfach GNT-Trassen bei DB Netz bestellen kann.

Erstens dürfen nicht alle Triebzüge bogenschnell fahren. Nur diejenigen, welche neue Radsätze haben.

Zweitens ist bei vielen Triebzügen die GST* deaktiviert, da sie jahrelang (während des Verbotes des bogenschnellen Betriebes durch das EBA mit den alten Radsätzen) nicht genutzt und entsprechend die Wartung zurückgeschraubt wurde.

Das allergrößte Problem ist aber, dass bei den meisten Tf die Berechtigung zur Fahrt im GNT*-Betrieb verfallen ist. Da die ICE-T zwischen 2008 und 2016 die GNT* nicht nutzen konnten, wurden die GNT*-Schulungen ausgesetzt. Es gibt zwar mittlerweile wieder Tf, die eine kurze Nachschulung erhalten haben, aber das ist nur eine wirklich kleine Zahl und die sind auf die Dienststellen konzentriert, welche die ICE nach Österreich fahren, da nur auf der Linie ein Fahrplan mit GNT-Nutzung bestellt wurde.

GST = die Wagenkastensteuerung und die eigentliche Neigetechnik
GNT = die fürs bogenschnelle Fahren notwendige Zugbeeinflussung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum