Antw. zu ICE Sprinter Berlin–München/Frankfurt ab Dez. 2019 (Allgemeines Forum)

SPFVG @, Dienstag, 13. August 2019, 19:45 (vor 5 Tagen) @ ICE_Pendler_Berlin
bearbeitet von SPFVG, Dienstag, 13. August 2019, 19:47

Neben dem Grund, das „schnellste Pferd“ auf die Prestigestrecke zu schicken, lassen es auch die Fahrzeiten der BR 412 mit Vmax 250 km/h nicht zu.

Der Trassenfinder gibt für das kommende Fahrplanjahr folgende Fahrzeiten zwischen Berlin Hbf und München Hbf (mit jeweils 2 Min. Halt in Halle (Saale), Erfurt und Nürnberg) an:

BR 403: 3:41 Std.
BR 412: 3:51 Std.
BR 401: 3:52 Std.
BR 415: 3:59 Std.

Das sind für den tatsächlichen Fahrplan natürlich nur Orientieurngswerte, aber bei einer angenommenen Fahrzeitreserve von 6% ...

Der Standardwert für die FZreserve beträgt 5%, kann man unter Einstellungen ändern. Mit 0% Reserve ergibt sich:

BR 403: 3:33 Std.
BR 412: 3:43 Std.
BR 401: 3:42 Std.
BR 415: 3:50 Std.

Ein weiterer Aspekt ist natürlich nicht nur das eingesetzte Material, sondern auch die Infrastruktur. In 12/2019 fallen mit der Inbetriebnahme des Hauptbahnhofs in Halle (Saale) Baustellenzuschläge weg. Abhängig von der Inbetriebnahme weiterer Ausbauabschnitte auf der ABS Nürnberg-Ebensfeld sinkt die Fahrzeit weiter.

Ja wichtig ist später auch der Ausbau der Dresdner Bahn. Die Züge kommen z.Zt. auf dem Weg nach Südkreuz noch den Zügen aus Richtung Halle/Leipzig in die Quere.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum