...wenn in DE zumindest die Lafas nicht wären... (Allgemeines Forum)

Aphex Twin, Montag, 15. April 2019, 12:47 (vor 128 Tagen) @ Oscar (NL)

Die Grafik zeigt, dass der TGV Duplex in Deutschland die 200 km/h-Marke nicht erreicht, obwohl ihm eine 250 km/h Rennbahn Stuttgart-Bruchsal zur Verfügung steht. Die 160 km/h-Marke wird aber doch überschritten, also kann es nicht sein, dass der TGV Duplex keine LZB hat.
Mit dem ICE bin ich zwischen Bruchsal-Stuttgart v.v. recht oft mit 250 km/h Streckengeschwindigkeit unterwegs gewesen. Wer ist hier nun die Bummelbahn? Der ICE jedenfalls nicht.

Kann es sein, dass SNCF bewusst eine langsame Trasse bestellt hat?
Würde mich nicht überraschen, denn 250 km/h machen nicht viel Sinn wenn man bei Bruchsal auf 70 km/h runter muss (Engkurve?). Auf Karlsruhe-Strasburg gibt es drei weitere 100 km/h Lafas.

Bei der Berechnung der Geschwindigkeitsprofile für die Strecken Strasbourg - Paris, München - Hamburg und Paris - Marseille wurden die Höchstgeschwindigkeiten in allen Abschnitten gleichmäßig abgesenkt, damit die Züge in jedem Teilstück auf die tatsächliche Fahrzeit kommen.

(Ich denke Stuttgart-Strasbourg hätte auch in diese Liste gehört.)

Mit anderen Worten, jegliche Wartezeit, z.B. in einem Knoten, (oder das Fahren mit einer Geschwindigkeit unterhalb der theoretisch möglich, wobei letzteres die Beschleunigungs- und Bremsphasen mit berücksichtigt) wurde in eine Nichtausnutzung der technisch möglichen Höchstgeschwindigkeit umgerechnet. Anders gesagt, es wurde das theoretische Geschwindigkeitsprofil aus Streckenhöchstgeschwindigkeit korrigiert mit den nötigen Abweichungen aufgrund Beschleunigungs- und Bremsphasen erstellt und daraus die theoretisch kürzeste Fahrzeit berechnet. Diese wurde mit der fahrplanmässigen Fahrzeit verglichen und das gesamte Geschwindigkeitsprofil um X Prozent abgesenkt bis die daraus resultierende Fahrzeit der fahrplanmässigen entsprach.

Für die Beschleunigungskurven wurde darüberhinaus eine Vereinfachung vorgenommen:

a = 0,5 m/s*s beim Bremsen und bei Geschwindigkeiten bis 100 km/h
a = 0,3 m/s*s bei Geschwindigkeiten über 100 km/h bis 200 km/h
a = 0,15 m/s*s bei Geschwindigkeiten über 200 km/h.

Wahrscheinlich wurden auch Steigungen und Gefälle sowohl bei den Beschleunigungs- und Bremsberechnungen nicht berücksichtigt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum