Dieser investigative Journalismus :) (Allgemeines Forum)

Andi M, Montag, 15. April 2019, 12:59 (vor 190 Tagen) @ ICETreffErfurt

Der Artikel klammert ein für Frankreich typisches Bahnfahrt-Szenario aus:
In Paris muss man sich mit Gepäck in die U-Bahn quetschen, um vom Gare-de-irgendwas zum Gare-de-sonstwas zu kommen. Kostet mit wenig Zeitpuffer mindestens eine Stunde. Wenn man den Anschluss-TGV verpasst, hat man wegen der Zwangsreservierung möglicherweise ein Problem mit dem Sitzplatz oder sogar der Gültigkeit der Fahrkarte. Dann steigt man irgendwo in der Pampa aus dem TGV, darf mit dem Bus ins Stadtzentrum zum normalen Bahnhof fahren und dort den Anschlusszug nehmen.

Vom Kauf der Metro-Fahrkarte am Automaten unter Zeitdruck auf Französisch mal ganz abgesehen. Ist das inzwischen besser gelöst?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum