Billige Hetze mit Plüschetage (Allgemeines Forum)

sibiminus @, Sonntag, 08. Oktober 2017, 16:56 (vor 71 Tagen) @ Freifahrtensammler

Es ist also nicht dem einzelnen Mitarbeiter vorzuwerfen, wenn er seinen Jahresurlaub nehmen möchte, aber aus Kundensicht interessiert mich die Urlaubsplanung bzw. der Krankenstand nur wenig.

Hallo,
Das hättest du aber auch gleich so formulieren können. Aber dann kann man ja keine überspitzte Clickbait-Überschrift nehmen.

Sehr wohl ist aber die Unternehmensführung zu kritisieren. Wenn eine harte Kritik am Kommunikationsverhalten von DB Regio schon als Hasskommentar ("weitverbreitete Hetze") gilt, dann weiß ich auch nicht...

"Twitter: @DB_RegioNDS gönnt sich erstmal Urlaub" kann man schon als Vorwurf gegen "den faulen Mitarbeiter" lesen, der sich jetzt einfach unerhörterweise erdreistet, Urlaub zu nehmen. Gegen den Mitarbeiter, der den gelben Schein abgegeben hat, usw. Nur um noch mal kurz abzugleichen: in dem Tweet vom Freitag steht, dass auch* am Wochenende krankheits-/urlaubsbedingt keiner da ist. Das wären zwei Tage. Dann stellst du aber fest, dass das wohl doch nicht ganz stimmt, weil doch vereinzelt was kam.

Also Kritik ist absolut berechtigt, nur sollte man die auch schon einigermaßen korrekt adressieren. Aber ohne deine Klarstellung hätte ich den Ausgangsbeitrag auch als "billige Hetze" angesehen.

* ich hab jetzt nicht auf Twitter nachverfolgt, ob und was bereits im Vorfeld war


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum