Der Witz ist ja, dass DB selbst den Streik (mit)abwendete. (Aktueller Betrieb)

sfn17, Sonntag, 14.05.2023, 19:11 (vor 402 Tagen) @ Holger2

Für jetzt ist erstmal alles soweit in ruhigeren Fahrbahnen: für die Fahrgäste und für die Verhandlungen.

Aber was ist langfristig die politische Folge?

Seit Manfred Schell hat sich das Mem von der Höheren Gewalt eingenistet. Jeder angekündigte Streik wurde auch begonnen und bei Warnstreiks (deren Ende ja bekanntgegeben werden muss) auch durchgezogen.

Der EVG wird man vorhalten, doch zu weich zu sein. Der DB wird man vorhalten, dass sie es sehr wohl mit in der Hand hat, einen Streik zu begrenzen/zu verhindern. Also nix mit "höhere Gewalt". Mit dieser Ausrede ist es jetzt(!) vorbei, wenn sie nicht sowieso schon immer Unfug war.

Die Deutsche Bahn kann auch nicht mehr rumjammern, wie total gemein diese Gewerkschaften doch sind, und kann auch nicht mehr die Fahrgäste zur Empörung zu treiben versuchen (wie noch beim letzten großen Streik vor wenigen Jahren). Diese Masche zieht seit gestern nicht mehr. *flöt*


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum