Wie kommst du da drauf?! (Allgemeines Forum)

Murrtalbahner @, Montag, 11.05.2020, 12:46 (vor 15 Tagen) @ br752

Im April 2020 hat sich die Pünktlichkeit bei allen Produkten des Schienenpersonenverkehrs deutlich verbessert. Die Züge des Fernverkehrs waren mit 88,6 Prozent um 9,9 Prozentpunkte pünktlicher unterwegs als im Vorjahresmonat. Gegenüber dem März-Wert ergibt sich eine Verbesserung von 6,2 Prozentpunkten.[/b]


Das heisst also: Die DB ist theoretisch in der Lage nur 90% der Zuege puenktlich fahren zu lassen. Die restlichen 10% sind Risiken des Bahnsystems wofuer die DB nichts kann. An Reisenden in ueberfuellten Zuegen und Anschlussproblemen kann es ja nicht liegen.

Vielleicht sollte man bei den weiteren Statistiken grundsaetzlich diese 10% abziehen. D.h. also, wenn demnaechst nur 90% puenktlich sind hat die DB 100% alles richtig gemacht.


BR752

Eine sehr eigenwillige Ansicht. Wie kommst du da drauf?
Wenn man eine solche Quote x abziehen möchte (das aber nur zur Ermittlung realistischer Ziele und NIEMALS um eine Statistik zu schönen), dann braucht es mehr, als die durchschnittliche Pünktlichkeit in Corona-Zeiten.

Darüber hinaus müsste man umfassend ermitteln und diskutieren, was man als "kann die DB nichts für" werten kann. PU zählt sicher dazu. Aber was ist mit überlasteten Knoten? DB Fernverkehr kann sicher nichts dafür, aber die DB als Konzern schon. Preisfrage: Was ist mit hohem Fahrgastaufkommen? Damit meine ich vor allem das planbare an Freitagen oder vor Feiertagen. Kann man sagen - können wir nichts für. Kann man aber auch sagen - lasst halt mehr Züge fahren!

Eine solche Quote ist also bestenfalls dienlich um zu ermitteln, welche Pünktlichkeitswerte annähernd realistisch sind und nicht so ohne weiteres zu ermitteln.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum