Service-Points (Reiseberichte)

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Mittwoch, 08.04.2020, 08:35 (vor 170 Tagen) @ Krümelmonster
bearbeitet von Alibizugpaar, Mittwoch, 08.04.2020, 08:36

"Kann ich nicht auch in der ursprünglichen Zeitlage den ICE nehmen?" – "NEIN!!!". Die DB Info, wie sie leibt und lebt. Dann fragte ich eben beim ICE-Personal draußen. "Eigentlich müssten Sie ein neues Ticket kaufen und das im Nachhinein einreichen. Aber fragen Sie mal den Chef... " Der Chef hat's OK gegeben.

Genau so habe auch ich den Unterschied Service-Point ./. Zugpersonale wiederholt erlebt. Seit der Zeit mache ich einen großen Bogen um jeden Point und gehe direkt zum Zug. Ich werde am Point nie wieder um eine Zugfreigabe bitten. Meine Standardfrage blieb bis heute leider unbeantwortet: Wer schult diese DB-Leute so extrem unterschiedlich, daß da unterm Strich Ergebnisse rauskommen, die um 180 Grad gedreht zueinander stehen?

Das gleiche erlebt man ja auch am Telefon je nachdem welche DB-Nummer man anruft.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum