China missbraucht Hochgeschwindigkeitszüge f Strukturpolitik (Allgemeines Forum)

Manitou, Donnerstag, 16.01.2020, 00:54 (vor 260 Tagen) @ oska

Hochgeschwindigkeitsstrecken zwischen Ballungsräumen müssen auch dünn besiedelte Landesteile durchqueren, siehe TGV in Frankreich.
Wenn man dort in kleineren, aber entwicklungfähigen Städten unterwegs Halte einplant, kann man sogar Wirtschaftskraft aus Ballungsräumen in Mittelzentren verlagern.

Im Güterverkeht wäre es dagegen interessant, neben der pauschalen Verlagerung ein Gutarten-Statistik zu haben. Ohne diese kann ich aber durchaus Gesamtwirktschaftliche Gründe an einem Beispiel, der Energie-Politik darstellen.
In China ist der Höhepunkt der Kohlevertromung überschritten. Es wird auf atomkraft und erneuerbare Energien gesetzt. Kohle für Kraftwerke ist ein typisches Bahn-Gut. geht also Förderung und Verbrauch an Kohle zurück, so verliert die Bahn Frachten.
Dagegen ist bei Baumaterial für Solar- und Windkraftanlagen zumindestens teilweise der Straßentransport unvermeidlich, weil einfach man nicht erst Gleise zu entsprechenden Baustellen legen kann.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum