CN: Status/Einfluss wichtiger als Profite/Rendite? (Allgemeines Forum)

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Montag, 13.01.2020, 10:07 (vor 322 Tagen) @ oska
bearbeitet von Oscar (NL), Montag, 13.01.2020, 10:08

https://www.nzz.ch/wirtschaft/peking-gefaehrliche-spekulation-mit-hochgeschwindigkeitsz...

Bei so mancher in Betrieb genommenen China-Rennbahn stelle ich mich auch mal die Frage, inwiefern die Strecke Sinn Macht. Zugleich muss ich mir bewusst sein, dass in China wohl andere Gesetze gelten als hier in Westeuropa.

1. Die Rennbahn Beijing-Zhangjiakou wäre ohne Olympia 2022 wohl nicht gekommen. Zugleich gab es den Anlass, diese Strecke als erste autonom betriebene HGV-Strecke darzustellen. Damit wäre China die erste Nation der Welt die das hinkriegen wird -> Status offenbar wichtiger als Rendite.

Und mit den neuen Strecken für Hochgeschwindigkeitszüge zwischen der chinesischen Hauptstadt und Zhangjiakou soll der wirtschaftlich schwächelnde Norden Hebeis an das Urbanisierungsprojekt angebunden werden und davon profitieren.

Das lese ich öfters und wage ich zu bezweifeln. In Deutschland wurden Montabaur, Limburg und Coburg mit Rennbahnen erschlossen. Inwiefern haben diese Städte profitiert? Sind es Metropolen geworden? Stehen in MT/LM/CO haufenweise Wohnblocks, Büroblocks und Shoppingmalls?

Auch die Rating-Agentur Fitch schreibt, dass die meisten zentralchinesischen sowie im Westen des Landes liegenden Hochgeschwindigkeitsstrecken Verluste auswiesen.

Zum Glück gibt es noch das Verfahren Quersubvention. Mit den Renditen einer gewinntreibenden Strecke kann man anderswo Verluste ausgleichen. Wenn allerdings nur wenige Strecken gewinntreibend sind, ist das Verfahren nur eingeschränkt benutzbar.

2. Die Rennbahn Beijing-Urumqi (Provinz Xinjiang, ganz im Nordwesten) hat noch zwei weitere Daseinsgründe:

a. die Strecke sollte Bestandteil werden einer eurasiatischen Magistrale (BRI, Belt & Road Initiative).
b. mit der Strecke möchte man den Konflikt zwischen Uyghur- und Han-Chinesen zugünsten der Han-Chinesen beeinflussen.
-> Macht/Einfluss offenbar wichtiger als Rendite.

Interessant wird es jetzt in Taiwan. Dieses Wochenende wurde dort gegen mehr Einfluss aus China gewählt. Die Chinesen hatten mal vor, Taiwan mit einem 150 km Tunnel zu verbinden.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum