Logo am Bahnhof in Österreich (Allgemeines Forum)

agw @, NRW, Montag, 11.02.2019, 21:12 (vor 422 Tagen) @ J-C

Genau, solange man dem Monopolisten nicht ebenbürtig ist, braucht man sich gar nicht darüber beschweren, dass der Monopolist Konkurrenz erschwert. Oder wie?


Man könnte ja Werbung machen, aber das kostet ja Geld. Und ich bin überzeugt, dass eine entsprechende Werbung im Bahnhofsinneren einen weedentlich größeren Eindruck erzeugt als ein deppates DB-Logo draußen. Zumal, das DB-Logo wird nicht von allen mit Freuden aufgenommen...

Genau, das eine kostet Geld, das andere bekommt die DB FV kostenlos. Ich denke, der Unterschied ist klar.

An wieviel Bahnhöfen in Tschechien hängt denn das Logo von der CD in meterhohen Buchstaben?


Wie viele Bahnhöfe in Tschechien gehören der ČD? Die ČD hat mit ihrer Marke eine regelrechte Manie. Wo auch immer sie einen Bahnhof besäße, gäbe es nicht nur ein Logo drauf, sondern eine Armada an Logos, wo es auch nur im Entferntesten Sinn macht ;-)

Das ist eine schöne Umschreibung für: in Tschechien hat (seit 2003?) der Bahnhofsbetreiber nicht mehr das Logo des damaligen staatlichen Fernverkehrsmonopolisten, weil die Infrastruktur abgespalten wurde. Für Deutschland würde das bedeuten, dass DB Netze ein neues Logo bekommt und ALLE DB-Logos von allen Bahnhöfen kratzt. Ach, ja und natürlich Trennung von Netz und Betrieb.
Das wäre doch eine schöne Lösung? In .cz funktioniert es.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum