SZ: Timmermans und Weber für Ende von Kurzstreckenflügen (Allgemeines Forum)

lululu @, Freitag, 17. Mai 2019, 21:03 (vor 127 Tagen) @ mdln
bearbeitet von lululu, Freitag, 17. Mai 2019, 21:05

Die Parteien sind im Wahlkampf für die Europawahl und so gibt es auch Aussagen zur Bahn.

Zitat aus dem Artikel:

Timmermans befürwortete im ZDF ein gesetzliches Verbot, "aber dann muss es eine gute Bahn geben". Weber äußerte sich vorsichtiger und sprach sich gegen ein solches Verbot aus. Er wolle die Bahn so attraktiv machen, dass es keine Kurzstreckenflüge mehr geben werde.

Es wäre ja sehr schön, aber es fehlt der Glaube an den Willen hinter den Aussagen.

Nach der Wahl wird es sicher wieder ruhig um das Thema.


Ich bin ja auch dafür, den Inlandsflugverkehr zu reduzieren und auf die Bahn umzulagern, aber an der Glaubwürdigkeit der Aussagen von Herrn Weber habe ich dann doch so meine Zweifel.

Wer seid 2004 im EU-Parlament sitzt und jetzt fordert, dass der Flugverkehr unbedingt in den EU-Emmissionshandel eingebunden werden muss, der bis jetzt nur für die Großindustrie gelten würde, obwohl er das schon seit 2012 ist und zusätzlich 2020 nochmal einem von der UN koordinierten Zertifikathandel (Corsia)unterworfen wird, erzeugt bei mir doch schon erheblich Zweifel an der Glaubwürdigkeit seiner Aussagen zu diesem Thema.


Quelle
Quelle 2

--
Grüße

lululu


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum