Herzlichen Dank und eine Frage (in die Runde) ... (Reiseberichte)

Dr. Bahn, Samstag, 08.06.2024, 21:45 (vor 13 Tagen) @ bahnfahrerofr.

An der Nordküste weiter westlich davon und auch im Raum Vigo/Ferrol in Galizien, ist mit kaum vorhandenen Englischkenntnissen zu rechnen. Selbst in Hotels oder Campingplätzen kann es passieren, dass gar keiner ein Wort Englisch spricht. Übrigens auch beim FEVE-Personal möglich.

Kann ich bestätigen. Selbst in 4-Sterne-Business-Hotels ist es mir öfters begegnet, dass nur das Rezeptionspersonal englisch sprach. Vor allem eben in Bereichen, die touristisch weniger erschlossen sind (Asturien/Galicien, aber auch gerade erst in Algeciras) und natürlich auch nicht in internationalen Kettenhotels, sondern in lokal geführten Hotels.

Ehrlich gesagt war das aber nie ein Problem. Auch die nicht-englischsprechenden Spanier waren immer sehr bemüht und hilfsbereit. Mit ein paar Brocken Spanisch sowie Händen und Füßen passte es dann immer! Im Übrigen ist in solchen Fällen meiner Erfahrung nach oft französich hilfreicher als englisch, denn mehrfach sprachen die nicht-englischsprechenden Spanien dann etwas Französisch.

Viele Grüße
Dr. Bahn


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum