Per Linienbus von Nord- nach Süddeutschland (Allgemeines Forum)

Sören Heise, Region Hannover, Dienstag, 02.04.2024, 17:12 (vor 10 Tagen) @ Jäkii

Moin.

Vielen Dank schon mal für all die Antworten!

Gerne.

Das Thema Stückeln ist mir auch aufgefallen. Wenn man die richtigen Zwischenhalte angibt, kann man auch deutlich längere Strecken nur per Bus zurücklegen. Aber was ist die richtige Stückelung und was sind die richtigen Zwischenhalte?

Das ist schonmal die richtige Frage. ;-)
Ich würde kürzere Teilstrecken suchen, auf bahn.de kannst Du ja alles außer Bus abwählen. Braunschweig - Goslar findet das nicht (Wolfenbüttel - Goslar via Braunschweig aber doch?!?), Goslar - Göttingen hingegen schon.

Fährt man durch die Mitte über Göttingen und Würzburg oder weiter westlich über vielleicht Bielefeld, Siegen und Heidelberg oder östlich über Magdeburg, Leipzig und Hof?

Das ist wirklich schwer abzuschätzen. Ich hätte Dir zwar sagen können, dass Du von Hamburg nach Hannover über Stade - Bremen fahren musst. Gerade Bayern könnte ziemlich anspruchsvoll werden - da gibt es in manchen Kreisen wenig mehr als Schulverkehr.

Doof ist, dass es Verbünde ohne Liniennetzplan gibt.
Doof auch, dass es eventuell Verbindungen gibt mit weniger Umstiegen, die dadurch sicherer sind.

Wenn Du nun schon Hamburg - Frankfurt gefunden hast, würde ich versuchen, von Frankfurt aus weiterzuplanen. Da kann ich leider nicht weiterhelfen. Ggfs. bitte die Links in meiner ersten Antwort zu Rate ziehen, die könnten Tips geben.
Ein etwas verrückter Tip: Etwas größere Städte ohne Schienenverkehr haben vielleicht gute Verbindungen zu den nächsten Bahnhöfen (Künzelsau war so ein Fall). Vielleicht gibt es auch entlang von nicht mehr bedienten Schienenstrecken noch Buslinien mit dichterem Verkehr.

Dann gibt es noch die Umsteigezeiten. Häufig sind Busse aufeinander abgestimmt, aber warten diese auch? Wenn man mindestens 10 Min. Umsteigezeit einplant, könnten einige eigentlich sichere Anschlüsse wegfallen. Wie findet man sichergestellte Anschlüsse heraus ohne Ortskenntnis?

Bei Anschlusswünschen im Zweifel fragen, betriebsübergreifend könnte es schlechter sein als innerhalb einer Firma.
Hinsichtlich der Haltestellen würde ich Openstreetmap und Google Maps/Streetview kombiniert zu Rate ziehen. Ggfs. kurzfristig beim Verkehrsunternehmen oder -verbund nach Baustellen suchen.

Es kann sogar durchaus interessante und evtl. bessere Freizeitlinien am Wochenende geben, mit denen plötzlich mehr möglich ist, als unter der Woche.

Das ist völlig korrekt.
Bei Schülerfahrten hingegen wäre ich eher vorsichtig, nicht dass die anders fahren als das Netz verkündet.

[...] Großstädte [...]

Da halte ich Schleswig-Holstein für unproblematisch. In den neuen Ländern fährt auch viel bis ins Zentrum.

Falls jemand bis dahin noch Tipps hat, welche Route gut und schnell klappt, lasst es mich gerne wissen! Bspw. habe ich Hamburg - Lüneburg - Salzwedel - Wolfsburg - Braunschweig (nicht alle Umsteigehalte aufgeführt) bereits als mögliche Tour an einem Tag gefunden. Oder auch Göttingen - Kassel - Alsfeld - Frankfurt.

Von Niebüll aus würde ich über Flensburg nach Kiel fahren. Sollte ab Flensburg über Kappeln oder Schleswig gehen.
Braunschweig - Göttingen geht auch recht problemlos (s.o.).

Viele Grüße
Sören


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum