Per Linienbus durch Deutschland- geht durchaus (Allgemeines Forum)

ffz, Montag, 01.04.2024, 21:04 (vor 21 Tagen) @ Jäkii

Hallo,

da in GB der Busmarkt außerhalb von London und Manchester seit Mrs. Thatcher völlig dereguliert ist, sprich jeder Anbieter darf Konzessionen für eine Linie beantragen und dann nach seinem Tarif Linienverkehr durchführen, ist das in GB absolut kein Problem längere Strecken per Linienbus zurück zu legen.

Aber auch in Deutschland ist das je nach Bundesland mal einfacher mal schwieriger, trotz der ganzen Ausschreibungen und der immer "kleinteiligeren Zerlegung" von durchgehenden Linien, möglich größere Strecken per Linienbus zurück zu legen. Besonders gut geht es noch in Bayern, wo es zB einen Linienbus (Linie 6207) von München ins Bäderdreieck gibt, da kann man fast 3 Stunden mit einem Linienbus fahren. Aber auch München - Gars am Inn mit der Linie 9410 ist ein Erlebnis. Achtung auf beiden Linien ist das Deutschland Ticket nicht gültig!!

Bis vor einigen Jahren gab es noch Buslinien von Stuttgart nach Isny im Allgäu oder von Stuttgart nach Lindau an den Bodensee oder nach Meersburg. Oder Crailsheim - Lauda - Aschaffenburg. Aber auch heute noch kann man in Baden-Württemberg längere Strecken mit Umstiegen mit dem Linienbus zurück legen.

Auch in Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland und NRW lassen sich weitere Strecken per Linienbus zurücklegen.

Ob die Busse im DB Navigator enthalten sind hängt davon ab ob der Verbund, bzw das Busunternehmen die entsprechenden Daten auch an das EFZ übermittelt.

Gruß


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum