So wie beim Zielnetz 2025+ auch (Allgemeines Forum)

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Mittwoch, 27.03.2024, 08:39 (vor 28 Tagen) @ Holger2

Tatsächlich ist die österreichische Verkehrspolitik parteiübergreifend recht konsistent im Bereich der Schiene. Das Zielnetz wird ja auch fachlich begleitet, ist also auch nicht geeignet, um irgendwelche Wolkenkuckucksheime zu erstellen. Überhaupt ist es völlig üblich, solche langfristigen Pläne zu erstellen. Bei der Bahn ist bekanntlich ein langer Atem nötig.

Das ganze wird ja auch vom Parlament beschlossen, ist also ein durchaus verbindliches Instrument. Die Erfahrungen aus dem Zielnetz 2025+ zeigen, dass das eben kein Wünsch-dir-was ist, sondern man kann damit rechnen, dass die meisten Dinge bis 2040 dann fertig sind, ein paar befinden sich in Umsetzung und bei der einen oder anderen Sache haben sich dann vielleicht doch die Rahmenbedingungen geändert.

Aber es geht ja bereits los, Zum Beispiel zwischen Werndorf und Spielfeld mit einem zweigleisigen Ausbau

Das Ding ist dann eben auch, das Zielnetz gibt den Rahmen für den Ausbau in ca. 15-Jahres-Abständen. Konkret für die nächsten 5 Jahren werden die Maßnahmen dann normalerweise jedes Jahr in 5-Jahres-Horizonten erstellt.

Den findet man dann auf der Seite der ÖBB Infrastruktur

Lustig kann man sich gerne machen, aber was war nochmal der Zielhorizont für den Deutschlandtakt?

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum