FGR Frage (Internationale Fahrt+Übernachtung) (Fahrkarten und Angebote)

ICE920, München, Donnerstag, 27.10.2022, 23:47 (vor 31 Tagen)

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe eine Frage zu einem Fahrgastrechtefall, den ich eigentlich für eindeutig gehalten habe.

Vorhanden war ein Sparpreis Europa 1. Klasse für eine Verbidnung Ungarn-Deutschland. Der RJ ab Budapest ist ausgefallen, in der Folge bin um 1 Uhr in Salzburg gelandet und habe mir dort ein Zimmer geholt.

Habe das als Fahrgastrechtefall eingereicht. Für die Verspätung wurden 50 Prozent erstattet, aber die Übernachtung wurde abgelehnt mit der Begründung "Zuständigkeit Hilfeleistung Ausland" mit der Erklärung "Die Erstattung von Kosten für Hilfeleistungen, z.B. Taxi und Hotel übernimmt das Eisenbahnunternehmen in dessen Verantwortungsbereich die Hilfeleistung in Anspruch genommen wurde."

Ist das so rechtens? Soll ich das bei der ÖBB einreichen mit einem DB-Ticket oder wie? Oder ist das einfach eine Hinhaltetaktik der DB?

Kurios fand ich den Posten Reservierung. Er wurde mit 3 Euro angegeben und abgelehnt, weil ich die Reservierung genutzt habe. Woher kommen die 3 Euro?


Schöne Grüße vom
ICE920


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum