über Kombilösung und so. (Allgemeines Forum)

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Freitag, 07.05.2021, 12:12 (vor 40 Tagen) @ bendo

Alibizugpaar:

...in der Stuttgart Hbf oben vier Kopfgleise für Regionalverkehrsspitzen behält, daß man diese Anlage überdeckelt und oben drauf die benötigten Wohnblöcke setzt.

Ich glaube, vier Regio-Kopfgleise sei für Stuttgart ein bisschen wenig... auch wenn ich die S-Bahn nicht mitrechne.

bendo:

genau diese Idee (in Art und Gleisanzahl) wird wohl erst seit 2019 diskutiert: sechster Punkt

Allerdings war so eine Kombilösung bereits 2011 auf dem Tisch. In den vielen Diskussionen wurden sicher nicht nur streng Durchgangs- und Kopfbahnhof diskutiert.

Ich habe immer in Erinnerung, die Kombilösung war nur eine ernsthafte Alternative bei uns ICE-Fans...;)
Also: Kopfbahnhof 16 -> 8 Gleise, unterirdischer Fernbahnhof für die IC(E)s von Mannheim/Karlsruhe Richtung Ulm-Augsburg-München v.v. Züge die in Stuttgart enden, halten im Kopfbahnhof. So wie es vorgesehen war in Firenze Santa Maria Novella.
Option: Überdachung der 8 Gleise.

Leider hat man dann zwei Elende: einerseits die unterirdische jahredauernde Baustelle und andererseits nach wie vor eine zerschnittene Stadt (die Überdachung wird wohl nicht bis Stadtrand sein).
Bei uns in Den Haag ist Kopfbahnhof Centraal überdacht; auf Ebene 1 befinden sich die Trambahn und der Bushof. Dennoch ist die Stadt zerschnitten und sind manchmal Umwege nötig, die nicht sein sollten.

Wegen der beiden Elende wurde hier in Eindhoven die Tieflage der (durchaus nervigen) Hochgleise abgelehnt (NL, Premium). Der Bahndamm hat zur Zeit mindestens 4 Gleise, der Bahnhof hat 6 und mit Rangierbahnhof dazu werden es doppelt so viele Gleise.

Zudem werden Tunnel irgendwie (keine Ahnung warum) immer zu günstig geplant. Bei uns hat die Tunnellage von Delft auch mehr als das doppelte gekostet vom ursprünglich geplanten Betrag.

Best (Wiki (NL)) ist eine positive Ausnahme. Da hat die Tieflage gut funktioniert. Vorher waren die Bahnübergänge 35-40 Minuten pro Stunde geschlossen (passiert nunmal bei 360 Zügen pro Tag). Von Ebene 0 gingen die Gleise nach Ebene -1. Der Tunnel begann am Ortsrand und endete am anderen Ortsrand.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum