Strategische Reserve künftiger Verkehrsspitzen (Allgemeines Forum)

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Dienstag, 04.05.2021, 20:42 (vor 8 Tagen) @ bendo
bearbeitet von Alibizugpaar, Dienstag, 04.05.2021, 20:44

Der aktuelle Oberbürgermeister spricht sich leider komplett gegen einen Zusatzbahnhof aus. Er argumentiert mit dem vorrangigen Wohnungsbau.

Suttgart -wie überhaupt der Süden Deutschlands- ist nicht so mein Interessensgebiet, weshalb ich S21 nur ganz fern am Rande verfolge. Als es seinerzeit zum großen Schlichtungsstreit mit Heiner Geißler kam dachte ich angesichts der Skepsis um Zukukunftsszenarien mit deutlich mehr Zugverkehren, ob man wohl auch mal eine Alternative beleuchtet hat, in der Stuttgart Hbf oben vier Kopfgleise für Regionalverkehrsspitzen behält, daß man diese Anlage überdeckelt und oben drauf die benötigten Wohnblöcke setzt.

Ein 'Deckel drauf'-Szenario, das mir auch für Altona nicht aus dem Kopf ging. Denn ich hatte zwischenzeitlich ein paar Bedenken, wenn man alle Regios aus Richtung Westerland/Flensburg/Kiel zum Hbf verpressen will. Altona ist und bleibt ein nicht zu unterschätzender Verteilerknoten zur S-Bahn wie zum Stadtbus. Was Diebsteich so nie bieten kann.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum