Stuttgart 21 weiterhin zerfahren... (Allgemeines Forum)

bendo, Dienstag, 04.05.2021, 16:02 (vor 13 Tagen)

Hallo zusammen,

auch im fortgeschrittenen Bauzustand kann ich für noch verbleibende Entscheidungen die Situation leider nur als „zerfahren“ bewerten!
Beispielhaft und plakativ zeige ich einen Screenshot aktueller Meldungen aus der Stuttgarter Zeitung (die Titel genügen i.w.; alle Artikel befinden sich zudem hinter einer Paywall).

[image]

Meine Meinung: Ein Zusatz-/Ergänzungsbahnhof zum 8-gleisigen Durchgangsbahnhof (90° zum Durchgangsbahnhof, bzw. in Orientierung zum heutigen Kopfbahnhof) würde die Kapazitäten und Robustheit der zukünftigen Eisenbahninfrastruktur zweifellos optimieren. Der Bau dieses Ergänzungsbahnhofs wäre dabei wesentlich einfacher/günstiger, solange die bisherigen Gleisflächen noch nicht anderer Nutzung übergeben worden sind!

Die aktuelle Koalition der Landesregierung spricht sich sogar für diesen Ergänzungsbahnhof aus (Artikel rechts, unten). Als Argument wird dabei der Klimaschutz vorgebracht. Dieses Argument mag zwar im weitesten Sinne seine Gültigkeit haben, jedoch würde ich konkreter an die Leistungsfähigkeit, Zukunftsfähigkeit und an einen notwendigen Zeitpunkt für einen Bau (eben dann, wenn die Flächen noch nicht komplett verbaut sind!) appellieren!

Der aktuelle Oberbürgermeister spricht sich leider komplett gegen einen Zusatzbahnhof aus. Er argumentiert mit dem vorrangigen Wohnungsbau. Bei diesem Argument interpretiere ich, dass der OB getriebener einflussreicher Kräfte ist, die sich seinerzeit für den Bau von S21 aussprachen. Meine Meinung: Der Wohnungsbau könnte trotz Zusatzbahnhof in nahezu vergleichbarem Umfang realisiert werden. Sind die Flächen allerdings einmal bebaut, wird der Ausbau der Eisenbahn an dieser Stelle wesentlich erschwert!

Mein Wunsch wäre, dass die Entscheidungsträger jetzt – und „jetzt“ ist dabei genau der späteste Zeitpunkt – wichtige bauliche Voraussetzungen schaffen um noch möglichst günstig zukunftsorientierte Eisenbahnpotentiale zu heben. Neben dem Zusatzbahnhof gehören m.E. ebenfalls dazu: Die Umsetzung von „P-Option“ und „T-Spange“, sowie Anknüpfungsstellen eines möglichen „Fernbahntunnels“ zwischen Tunnel Feuerbach und der SFS Mannheim-Stuttgart.

Gruß, bendo


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum