Oberleitung vs. Batterien vs. Wasserstoff. (Allgemeines Forum)

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Freitag, 15.01.2021, 13:25 (vor 48 Tagen) @ Ost-Lok-Fan

Hallo ICE-Fans,

als Anfang des 20. Jahrhunderts die Elektrifizierung des Europanetzes durchgeführt wurde, entschied die UK anders.
30.000 km mit Fahrdraht versehen... kann das nicht vernünftiger?
Ja, das ging. Diesel Power! Das Land wurde von "diesel electrics" regiert = Kraftwerk im Zug, statt auf dem Land.

Inzwischen sind wir ein Jahrhundert weiter und Diesel ist nicht mehr der "way-to-go".

1. Oberleitung:

+ hohe Stromabnahme möglich, daher gut für Highspeed und Heavyhaul geeignet
+ Rückspeisung von Bremsenergie möglich
- Stapelhöhe limitiert
- störungsempfindlich (Eisbildung, Wind, Lawinen, Stromschlag)

2. Batterien:

+ elektrische Infra nur für Nachladen nötig
+ umweltfreundlicher als dieselelektrisch
- geeignet für Lastmile, Rangierfahrten und Regio, (noch?) nicht für Highspeed/Heavyhaul
- benötigt seltene Erdmetallen

3. Wasserstoff:

+ keine elektrische Infra benötigt (dafür dann Tankstellen)
+ umweltfreundlicher als dieselelektrisch
- geeignet für Lastmile, Rangierfahrten und Regio, (noch?) nicht für Highspeed/Heavyhaul
- H2 muss zuerst erstellt werden, das kostet zusätzlich Energie die man bei Batterien nicht braucht

Reichweite Batterien vs. Wasserstoff in etwa gleich?


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum