Familie fährt nicht mehr gemeinsam (Fahrkarten und Angebote)

VT642, Donnerstag, 23.05.2024, 17:34 (vor 55 Tagen) @ G5E5J8
bearbeitet von VT642, Donnerstag, 23.05.2024, 17:35

Max ist ja Teil der ursprünglichen Reisegesellschaft, insofern dürfte streng genommen keine Stornierung oder Änderung der Reise vorliegen.

Streng genommen sind die Tickets nun einmal personalisiert und nicht übertragbar. Es zählt allein die Anwesenheit der Person, auf die das Ticket ausgestellt ist, etwaige Mitreisende können flexibel ausgetauscht werden.

Wie sieht ihr das? Oder, wenn Ihr Bordpersonal seid, wie würdet ihr diesen Fall persönlich handhaben?

Dass in der Praxis sicher kulante Lösungen gefunden werden können, wird hier niemand abstreiten, umgekehrt kann dir allerdings hier niemand garantieren, dass es akzeptiert wird. Du kannst natürlich am Reisetag das Zugpersonal ansprechen und den Sachverhalt schildern, musst aber damit rechnen, dass eine Mitfahrt mit einer auf eine andere Person ausgestellten Fahrkarte nicht ermöglicht wird.

Sei zudem bitte so gut und kennzeichne deine Frage beim nächsten Mal als solche, sonst erwartet man Informationen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum