Die Realität, das vorne weg, ist deutlich besser. (Allgemeines Forum)

BGSMH, Donnerstag, 06.01.2022, 22:38 (vor 217 Tagen) @ J-C

Daran sieht man, dass es nicht DAS Verkehrsmittel gibt, weil die persönlichen Präferenzen eben unterschiedlich sind. Viele Autofahrer haben auf das Auto einen anderen Blick:

- Das Fahren selbst strängt sie nicht sonderlich an.
- Sie mögen die Privatsphäre des eigenen Autos.
- Sie möchten das Aussehen des Verkehrsmittels als auch die Inneneinrichtung selbst bestimmten und sehen es als Ausdruck ihrer eigenen Persönlichkeit.
- Sie nutzen die Zeit zum Telefonieren, Nachdenken oder Anhören von Musik, Radio, Podcasts etc. (Der Telefon-Empfang ist übrigens deutlich besser im Auto, zumal es keine Mithörer gibt und sich auch niemand gestört fühlt.)
- Sie mögen die Flexibilität die ein Auto bietet (kein Fahrplan, man kann jede Minute und zu jeder Tag und Nachtzeit losfahren).
- Sie mögen den Umstand, dass man sehr einfach viel Gepäck mitnehmen kann.
- Sie mögen die Einfachheit des Autofahrens. Ziel ins Navi und los gehts. Keine Ortskenntnisse benötigt. Bei Staus und Sperrungen wird man von modernen Geräten neu navigiert.
- Sie fahren nicht hauptsächlich "Großstadt Zentrum" nach "Großstadt Zentrum".
- Sie sind oft keine Singles und wohnen oft nicht im Zentrum von Großstädten.
- Last but not least: Sie schaffen es beim Fahren zu trinken (und oft auch zu essen). ;)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum