Gründe für den Großraum (Allgemeines Forum)

Pfälzer, Samstag, 27.03.2021, 15:41 (vor 24 Tagen) @ Destear

Hallo,

in Eisenbahnforen wird gerne dem Verlust der Abteile in Reisezügen nachgetrauert. Ich persönlich kann das nicht ganz nachvollziehen.

Abteile bieten nämlich den folgenden entscheidenden Nachteil:
Man ist, teilweise über Stunden, auf engstem Raum mit den selben fremden Menschen eingesperrt, deren Eigenheiten und Benehmen man ertragen muss. Beeinflussen, mit wem man sich das Coupe teilen muss, kann man nämlich nur sehr begrenzt, schon gar, wenn der Zug (fast) ausgebucht ist.

Außerdem finde ich es interessant, dass bei der Diskussion um die neuen Talgos für DB FV kritisch eine 2+3 Bestuhlung befürchtet wurde, weil niemand auf dem unbeliebten Mittelsitz sitzen möchte. In einem Abteil wird genau dieser Nachteil aber gerne hingenommen. Dabei ist der Fensterplatz, zumindest in Abteilen mit Tisch, noch schlimmer: Um auf die Toilette oder zur Bordgastronomie zu gehen muss man gleich zwei Personen zum Aufstehen animieren - bei 6 Stunden Fahrt nicht wirklich ideal.

Zusammengefasst drücke ich mal den Gedanken aus, den die meisten Abteilfreunde wohl haben werden: Abteile schön und gut, solange ich (ggf. mit Begleitung) alleine darin Platz nehmen darf. Sobald sich aber unliebsame Mitreisende dazu gesellen wird das Ganze schon ungemütlicher. Wenn diese Mitreisenden dann meinen, einen wohlriechenden Döner mit extra Zwiebel verzehren zu müssen, schreiende kleine Kinder mitzunehmen oder pausenlos lautstark über dies und das zu diskutieren wünscht man sich dann doch nur noch, dass gleich die erlösende Durchsage "Nächster Halt..." kommt.

Und natürlich ist dieser Wunsch, ein Abteil für sich zu beanspruchen, alles andere als realistisch. Denn um auf diese Weise 50 Einzelreisende in einem Zug unter zu bringen braucht es schon 5 Wagen - sitzen sie zusammen reicht einer.

Genau an dieser Stelle empfinde ich den Großraum dann als gute Errungenschaft. In einem Wagen mit Reihenbestuhlung muss ich mir meine Sitzgruppe, wenn überhaupt, nur mit einem Sitznachbarn teilen. In der 1. Klasse geht es sogar ganz ohne. Und da der Raum weit und offen ist und ich ihn gut überblicken kann ist es im Zweifel möglich, sich einen anderen Platz auszusuchen, wenn einem der Nachbar nicht zusagt (und der Zug nicht ausreserviert ist).

Außerdem, so zumindest mein Empfinden, erzieht der Großraum, indem man von vielen Augen gleichzeitig beobachtet wird, in gewissem Maße zum anständigen Benehmen. Während manche Reisende im geschützten Abteil wohl ihren Eigenarten freien Lauf lassen würden (je nachdem, ob ihnen das Gegenüber "schwächer" vorkommt) überlegen sie es sich im Großraum dann doch einmal genauer. Dieses Prinzip könnte man als "soziale Kontrollfunktion" bezeichnen.

Insgesamt sitze ich als Alleinreisender immer gerne im Großraum in Reihenbestuhlung. Meist habe ich Glück und der Nebensitz ist frei, manchmal muss ich eben einen Mitreisenden aushalten. Aber glücklicherweise bin ich so nie allein unter 5 anderen!

Abteile sind also eine feine Sache für Familien, für Reisegruppen oder für "fahrende" Meetings. Nicht aber für den gewöhnlichen Pendler, den Geschäftsreisenden oder das Paar auf dem Weg in den Urlaub, denn diese Fahrgäste wollen vor allem eins: ihre Ruhe vor unliebsamen Mitmenschen.

Freundliche Grüße aus dem Süden


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum