Warum sollte Deuterium umweltschädlich sein? (Allgemeines Forum)

ICETreffErfurt, Eisenach, Freitag, 08.01.2021, 14:09 (vor 14 Tagen) @ Ost-Lok-Fan
bearbeitet von ICETreffErfurt, Freitag, 08.01.2021, 14:12

Auch wird jeglicher Treibstoff fürs Fliegen irgendwo und irgendwie gelagert werden müssen. Das verursacht auch Kosten. Auch hier wieder ein Scheinargument. Und selbst in ferner Zukunft ist das Raumschiff Enterprise und Voyager mit Deuterium unterwegs. Auch als schweres Wasser bekannt - und das ist ein Bestandteil der Kernenergie (HWR als Stichwort) - auch nicht gerade umweltfreundlich. ;-)

Also Deuterium (ein Proton und ein Neutron) ist sehr umweltfreundlich. Bei der Fusion entsteht Helium, welches nicht radioaktiv ist und keinen Treibhauseffekt verursacht. Deuterium selbst ist auch nicht radioaktiv und stabiles Nuklid.

Tritium ist radioaktiv, also Wasserstoff mit zwei Neutronen und einem Proton. Es "zerfällt" in Helium-3 also zwei Protonen und ein Neutron und setzt dabei Beta-Strahlung (Elektron und Anti-Neutrino) frei. Halbwertszeit 12,32 Jahre.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum