Lanze brechen für ein kleines Isotop... (Allgemeines Forum)

bendo, Freitag, 08.01.2021, 13:18 (vor 14 Tagen) @ Ost-Lok-Fan

Auch wird jeglicher Treibstoff fürs Fliegen irgendwo und irgendwie gelagert werden müssen. Das verursacht auch Kosten. Auch hier wieder ein Scheinargument. Und selbst in ferner Zukunft ist das Raumschiff Enterprise und Voyager mit Deuterium unterwegs. Auch als schweres Wasser bekannt - und das ist ein Bestandteil der Kernenergie (HWR als Stichwort) - auch nicht gerade umweltfreundlich. ;-)

Hallo,
an der Stelle möchte ich, wenn auch sehr bahnfern, die Lanze brechen für ein kleines Isotop: Deuterium ist der "schwere Wasserstoff", dessen Atomkern im Unterschied zum Wasserstoffatom ein zusätzliches Neutron besitzt. "Schweres Wasser" ist erst die oxidierte Form von Deuterium, dann als D2O oder DHO. Deuterium ist ein stabiles Element, d.h. nicht radioaktiv. Auch sonst gehen von Deuterium keine über die des Wasserstoff hinausgehenden Gefahren aus. Auch ist Deuterium nicht umweltschädlich. Lediglich die Verwendung von "schwerem Wasser" spielt in bestimmten Arten von Kernkraftwerken eine Rolle. Über die Umweltfreundlichkeit von Kernkraftwerken, dann aber unabhängig vom Deuterium, lässt sich streiten...
Gruß, bendo ;)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum