Aussteigekarten fuer Flug, See, Bahn und Bus beschlossen (Allgemeines Forum)

br752 @, Samstag, 25.07.2020, 01:53 (vor 19 Tagen)
bearbeitet von br752, Samstag, 25.07.2020, 01:53

Nabend,

wie eben im heute-journal bekannt gegeben wurde gibt es (wieder) Aussteigekarten.
Schonmal angesprochen am 29.2.2020 hier im ice-treff: "Infektionsschutz durch Aussteigekarten... Was ist das?"

Vorsitzende Gesundheitsministerkonferenz:
"Wir haben heute beschlossen, dass die Aussteigerkarten wieder eingefuehrt werden. D.h. Fluggaeste aber auch Reisende ueber See, Bahn und Bus werden verpflichtet Aussteigerkarten auszufuellen, so dass wir eine Erfassung von den Reisenden haben."

Was da wieder in "Berlin" verzapft wurde ist schon Wahnsinn. (Hanebuechen). Hr. Sievers versucht das Unschluessige anzudeuten, aber Fr. Kalayci beantwortet die Fragen nicht. Ich denke mal, wie so oft, ist die Berliner Sicht eine recht schlichte Sicht. Das hoert sich so an als haette man die Beschluesse fuer "Heimatreisende in Risikogebiete" gemacht, denn Urlaub in Luzern oder ein Ausflug nach Amsterdam koennen die nicht in erster Linie gemeint haben.

Mir ist nicht klar geworden ob das nur fuer Reiserueckkehrer sein soll oder auch fuer Auslaender die hierhin einreisen. Das wuerde bedeuten, dass alle Einreisenden (Rueckreisende und Hinreisende) entweder einen Test machen muessen oder 14 Tage Quarantaene halten muessen. - Fuer Pendler waere die Grenze dann wegen "Dauerquarantaene" zu oder sie muessten jeden Tag den Abstrich machen.


Mal ein paar Bahnstichworte eingeworfen:
- Einkauf in Venlo
- Durchfahrt/Umstieg Basel Bad Bf.
- Durchfahrt Schaffhausen
- Jestetten/Lottstetten
- Pendler im ICE Basel - Freiburg


BR752


PS: Wenn man bedenkt, dass die Grenzen zwischen Deutschland und Mecklenburg-Vorpommern dichter waren als nach Holland, stellt sich die Frage ob nicht auch hier "die Reisenden demnaechst erfasst" werden muessten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum