PR über Social Media ist halt Neuland... (Allgemeines Forum)

Alter Köpenicker @, BSPF, Montag, 13.01.2020, 18:41 (vor 10 Tagen) @ wachtberghöhle

Die Bahn mag keine Reisenden mit Kinderwagen.

Naja, wer mag die schon? Erschwerend kommt ja auch noch hinzu, daß die Gefährte immer größer werden. Wenn ich an diese kutschenähnlichen Wagen denke, die nach meinem Dafürhalten von der Beförderung ausgeschlossen gehören, wird mir nicht besser.

Gestern war ich selber mit Kinderwagen im RE in NRW unterwegs. Sinnvoll abzustellen sind die im Doppelstockwagen nur im Mehrzweckabteil, wo dieser sich befindet ist nicht vorherzubestimmen.

Genau zu diesem Zweck ist ja das Mehrzweckabteil unter anderem vorgesehen. Daß sich dieses Abteil jedesmal an einer anderen Position befindet, ist natürlich suboptimal. Dennoch halte ich es für zumutbar, sich mit dem Kinderwagen dort hinzubegeben. Rollstuhlfahrer müssen das schließlich auch, weil sie, der Rampe wegen, gar keine andere Türe benutzen können.

Die Mehrzweckabteile des RE1 im VBB wechselten einst vom Steuerwagen in die Mitte des Zuges. Während dieser Wechselphase gab es unter den Rollifahrern am Bahnsteig jedesmal bei Einfahrt des Zuges ein großes Hallo, da man auch nicht voraussehen konnte, wo sich dieses Abteil nun befindet. Wie der Teufel es wollte, wartete man natürlich immer an der verkehrten Position. Manche Züge führten während dieser Zeit sogar zwei Mehrzweckabteile, dafür andere gar keins.

Wenn man das Mehrzweckabteil ann an der falschen Tür betritt, ist man gefangen, weil man nicht weiter kommt. Der Durchgang am WC ist schlicht zu schmal.

Also wieder raus zur anderen Tür, die Abfahrt verzögerte sich dadurch leider...

Hier, in Berlin, sind mittlerweile bei sämtlichen Verkehrsmitteln lebensgroße Sinnbilder von Kinderwagen auf die entsprechenden Türen gemalt worden. Trotzdem gelingt es nur den wenigsten Kinderwagenschiebern, den richtigen Einstieg zu treffen. Finden sie doch die richtige Türe, wird der Wagen falsch abgestellt. Bestes Beispiel ist hier der Bus. Anstatt den Wagen längs zu Fahrtrichtung zu plazieren, damit auch das Kind eine schöne Busfahrt erleben kann, wird er einfach durch die Türe bugsiert und stehen gelassen. Der Schiebegriff ragt weit in den Gang und macht ihn für andere Fahrgäste unpassierbar und das Kind wird hin- und her geschüttelt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum